Fashion Photography

The Opus Coat.

13. März 2017

Mal wieder nutzten Mama und ich die Mittagszeit, um in die kleine Boutique bei uns im Dorf zu schlendern. Der Wind wehte uns durchs Haar und zerstörte kurzerhand meinen eh schon unordentlichen Dutt. Ich mag diese kleine Dorfboutique. Es ist auch die einzige, in die ich überhaupt gehe, denn sie hat wirklich schöne Sachen. Bereits im November schlich ich um diesen wundervollen beige farbenen Coat, jedoch war er mir damals viel zu teuer, und dann für den Winter doch zu unpraktisch mit den kurzen Ärmeln. Na ja, eigentlich ist das kein richtiger Gegenpunkt, da ich viele Jacken mit kurzen Ärmeln habe, und mich das eigentlich nie wirklich stört. Aber hier war es genau der Contra Punkt, der meine Geldbörse rettete. Ja, und so schlichen wir jetzt wieder durch den kleinen, liebevoll dekorierten Laden, und direkt stach er mir ins Auge. Doch diesmal hing er am Sale Ständer. Und rief nach mir. Laut und deutlich, da bin ich mir ganz sicher. Ich ignorierte sein Rufen erst mal, und schaut mich überall anders um. Aber letztendlich zog es mich doch zu sehr zu ihm hin, dass ich ihn anprobieren musste. Und kennt ihr das, wenn ihr ein Teil anprobiert, und es sich sofort so unfassbar gut an euch anfühlt? ich hätte ihn am liebsten direkt anbehalten, und wäre gegangen. Aber das ging ja natürlich nicht. Nach Nicken meiner Mutter und freudestrahlenden Zusprüchen der Verkäuferin wanderte der Coat über die Theke, in die Tüte – und direkt in meinen Grossraumkleiderschrank.

Seitdem ist glaube ich kein Tag vergangen, an dem ich ihn nicht getragen habe. Es gibt auch einfach so viele schöne Kombinationsmöglichkeiten! An ganz kalten Tagen trage ich über einem Pullover noch eine zusätzliche Strickjacke, damit meine Arme auch warm genug sind, an wärmeren Tagen ist ein dünnes Shirt darunter perfekt. 

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Larissa 20. März 2017 at 18:45

    Toller Coat. Sieht super gemütlich aus. Oh ja ich kenne das. Immer diese Verlockungen. Schön beschrieben! 🙂
    Liebe Grüße
    Larissa

  • Leave a Reply